FAQs

WER STELLT EORA HÖRSCHMUCK HER?

EORA Hörschmuck ist ein Gemeinschaftsprodukt der Firmen Atelier für einzelStücke und Bernafon Hörgeräte GmbH. Dabei werden die Ohrclips durch das Atelier für einzelStücke und die Hörgeräte von der Bernafon Hörgeräte GmbH hergestellt.


WELCHES HÖRGERÄT WIRD IN EORA EINGEBAUT?

In den EORA Hörschmuck kann wahlweise das Acriva 9 CICP EORA oder das Acriva 7 CICP EORA von Bernafon eingebaut werden. Bei Acriva 9|7 CICP EORA handelt es sich um ein speziell entwickeltes Hörgerät von Bernafon, das bei Menschen mit einem leichten bis hochgradigen Hörverlust und hohen Ansprüchen an ein Hörgerät Einsatz findet. Als High-End-Technologie bietet Acriva 9|7 CICP EORA höchsten Trage- und Hörkomfort.

Mit dem Acriva 9|7 CICP EORA präsentiert Bernafon Audio Efficiency™ 2.0, die folgende Features integriert:

Sprache:

Komfort:

Individualisierung:

Zusätzliche Funktionen:

Die mit * markierten Features sind nur im Acriva 9 CICP EORA erhältlich. Akustiker können eine entsprechende Produktinformation über Bernafon beziehen.


WORAUS BESTEHEN DIE OHRCLIPS?

Alle in Handarbeit entstandenen Ohrclips bestehen aus 925/000 Silber**. Umgangssprachlich wird dieses Silber als Sterlingsilber bezeichnet. Das verwendete Silber wurde in Deutschland hergestellt und entspricht somit den europäischen Richtlinien in der Herstellung. Das ist vor allem zum Thema Allergien interessant, da in Deutschland z. B. kein Schmuck mit Nickelzusätzen unter Einhaltung bestimmter Grenzwerten hergestellt werden darf. Für  die Bioverträglichkeit des Silbers werden alle wichtigen qualitätsrelevanten Prozesse wie die Reinheit des Rohmaterials und die Verarbeitungsqualität überwacht und geprüft.

**Zusammensetzung der Silberlegierung 925/000 Silber, d. h. auf 1.000 Teile kommen 925 reines Silber, 75 Teile Kupfer oder Ähnliches; dadurch werden Eigenschaften erzeugt, die das Fertigen von Schmuckstücken möglich machen.

Die unterschiedlichen Farbnuancen der Ohrclips entstehen durch eine Weiterbearbeitung des Silbers. Folgende Farbgebungen sind Bestandteil der Kollektion:

Silber pur

Silber ist der Trend, der sich seit Jahren im Schmuckbereich durchsetzt. Das Edelmetall passt sich jedem Stil an und wirkt jugendlich leicht. Silber reagiert mit dem Schwefel der Luft. Umgangssprachlich wird dies als „Anlaufen“ bezeichnet. Diese Patina kann durch eine professionelle Reinigung entfernt werden, findet aber auch häufig durch die antike Optik Anklang.

Antik geschwärzt

Antik geschwärzt bezeichnet ein chemisches Verfahren, das sogenannte kontrollierte Anlaufen. Dadurch erhält der Eora Hörschmuck eine klassische, anmutige Optik. Das Schmuckstück scheint eine Geschichte zu erzählen.

Rhodiniert

Durch eine galvanische Beschichtung, also einen Überzug mit Rhodium, erhält Eora Hörschmuck einen modernen sportlichen Glanz und ist äußerst widerstandsfähig. Ein „Anlaufen“ findet nicht statt. Rhodinierte Oberflächen liegen somit bei Farbe und Verarbeitung von Silberschmuck im absoluten Trend.

Vergoldet (Blassgold / Feingold)

Seit seiner Entdeckung fasziniert Gold die Menschheit. Der Glanz der Sonne, der sich darin widerspiegelt, zieht jeden Kunden in seinen Bann. Durch eine Vergoldung, also ebenfalls eine galvanische Beschichtung, erhalten die Schmuckstücke nicht nur eine besondere Optik, sondern sind auch vor dem Anlaufen geschützt. Als Besonderheit kann diese in verschiedenen Farbnuancen, hier Blassgold und Feingold, vorgenommen werden. So können die individuellen Stilrichtungen der Kundinnen berücksichtigt werden.


SIND ALLERGISCHE REAKTIONEN GEGEN DAS SILBER MÖGLICH?

Grundsätzlich können allergische Reaktionen nicht ausgeschlossen werden. Da Silber eine antiseptische Wirkung besitzt, tritt eine allergische Reaktion jedoch sehr selten auf.


WIE SOLLTE DER OHRCLIP AUFBEWAHRT WERDEN?

Silber ist ein Edelmetall und daher weitestgehend korrosionsfrei, reagiert aber mit Schwefel aus der Luft. Umgangssprachlich sagt man: „Silber läuft an.“ Es empfiehlt sich eine Lagerung außerhalb von Räumen mit hohem Luftfeuchtigkeitsanteil, wie etwa dem Badezimmer; der Kontakt mit schwefelhaltigen Stoffen, wie sie zum Beispiel in Parfums, Cremes u. v. m. enthalten sind, ist zu meiden. Bitte benutzen Sie Ihren Ohrschmuck auch nicht in der Sauna, im Schwimmbad oder anderen Gewässern. Am besten werden die Ohrclips in dem dafür vorgesehenen Schmucketui aufbewahrt. Wegen der verwendeten Netzstruktur, die die gleichmäßige Aufnahme des Schalls ermöglicht, ist der Endkunde darauf hinzuweisen, dass sich feine Stoffe wie Seide oder Wolle wie von Schals oder anderen Kleidungsstücken darin verfangen können.


WIE WIRD DER OHRCLIP GEREINIGT?

Damit die Ohrclips wieder in einwandfreiem neuen Glanz erscheinen, empfehlen wir die professionelle Reinigung durch Goldschmiedewerkstätten oder Juweliere Ihres Vertrauens.


WIE KANN DER DRUCK DES OHRCLIPS VERÄNDERT WERDEN?

Zum Lieferumfang gehören zusätzliche Silikonplättchen, die auf die Clips gesetzt werden können, um den Druck auf das Ohrläppchen zu mindern. Selbstverständlich können Sie diese Clips auch vorsichtig entfernen. Da jedes Ohr individuell ist, ist es möglich, die Ohrclips durch geschultes Personal vorsichtig anzupassen. Für unsachgemäßes Verbiegen der Clipmechanik kann jedoch keine Gewährleistung übernommen werden.


WER DARF EORA VERKAUFEN?

EORA darf nur von zugelassenen Vertriebspartnern nach Abschluss einer Lizenzvereinbarung verkauft werden. Die Selektion und das Handling der Vertriebspartner obliegen der Firma Augenoptik- und Hörgeräteakustik Riedel GmbH, vertreten durch Bertram Riedel.


WAS MUSS BEIM TÄGLICHEN UMGANG MIT EORA BEACHTET WERDEN?

Informationen dazu finden Sie in der Bedienanleitung der Hörgeräte von Bernafon und dem Beipackzettel, der dem EORA Hörschmuck beigelegt wird. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Ohrclip und dem Hörgerät um filigrane Handarbeit handelt, die entsprechend vorsichtig behandelt werden muss. Vermeiden Sie insbesondere Belastungen an der transparenten Zuleitung des Hörgeräts. Achten Sie beim Einsetzen auf die Seiten rechts und links. Durch ein seitenverkehrtes Einsetzen kann die transparente Zuleitung am Metall des Ohrclips abgescheuert werden. Der Gebrauch harter oder scharfkantiger Gegenstände zum Einlegen oder Herausnehmen des Hörgerätes ist ebenso zu vermeiden. Benutzen Sie ausschließlich ihre Hände. Nutzerbedingte Beschädigungen an dem Ohrclip oder an der Zuleitung sind nicht im Rahmen der Gewährleistung beider Hersteller abgegolten und führen zu kostenpflichtigen Reparaturen.


AN WEN MUSS ICH MICH WENDEN, WENN DER OHRCLIP EINEN DEFEKT AUFWEIST?

Sollten Probleme am Ohrclip entstanden sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Akustiker oder direkt an das Atelier für einzelStücke. Die Kontaktdaten finden Sie unter Kontakte.
 

AN WEN MUSS ICH MICH WENDEN, WENN DAS HÖRGERÄT EINEN DEFEKT AUFWEIST?

Sollten Probleme am Hörgerät entstanden sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Akustiker, der sich mit dem Hersteller Bernafon Hörgeräte GmbH in Verbindung setzen wird.